Eingeweidefett und Entzündungen

 

„Dass Eingeweidefett auf einzigartige Weise in der Lage ist, Entzündungsreaktionen im Körper und die Produktion von Signalmolekülen auszulösen, welche die normale Hormonsteuerung im Körper stören, ist gut dokumentiert. Obendrein neigt das Eingeweidefett im Laufe der Entzündungskaskade wiederum selbst zu Entzündungen. Denn diese Fettform beherbergt ganze Stämme entzündungsfördernder weißer Blutkörperchen.“ S.133

 

Dr. David Perlmutter
aus
„Dumm wie Brot“
Mosaik Verlag

 

Anmerkung von mir:

Die weißen Blutkörperchen sind natürlich sowas wie Polizisten und Polizisten tauchen nicht ohne Grund an einem Ort verstärkt auf. Den Versuch zu wagen, die Polizisten  zu beseitigen würde also das Problem verstärken. Die Streife, die gerade geht, ruft nicht ohne Grund nach Verstärkung. Die weißen Blutkörperchen sind Teil des Immunsystems und ihr Job besteht darin, Krankheitserreger abzuwehren. 

 So wie die Polizei tauchen die weißen Blutkörperchen, die Leukozyten insbesondere dort verstärkt auf, wo Gefahr für jemanden oder für die Gemeinschaft besteht. Sie wollen also fremde, die Harmonie störende Eindringlinge sofort dingfest machen und beseitigen. 

So sollte es unsere Aufgabe sein, dafür zu sorgen bzw. unser bestmögliches zu tun, unseren Organismus mit so wenig Schadstoffen wie möglich zu belasten.

Hin und wieder und noch besser regelmäßig und beständig für Entgiftung und Fettabbau zu sorgen, sind gute Maßnahmen für die Gesundheit und Harmonie des Organismus. Nur in diesem Zustand können sich die Abläufe natürlich und gesund gestalten. 

 

 

 Zum Rezept 

zurück

Our website is protected by DMC Firewall!